14.09.19

Rund 18.000 Fachbesucher waren von 10. bis 13. September 2019 ins Norddeutsche Husum gekommen, um die Windmesse mit ihren 600 Ausstellern zu besuchen. Die Messe, die dieses Jahr 30. Geburtstag feiert, fokussiert sich auf Onshore Wind im deutschsprachigen Raum.

ENGIE-Gemeinschaftsstand
Mit den Kollegen von ENGIE Deutschland und ENGIE Energy Management Solutions war TEVARO an einem Stand vertreten. Auf dem gemeinsamen Messestand wurde erstmals die gesamte Bandbreite der Leistungen im Bereich Onshore Wind präsentiert: von der Projektentwicklung und dem Repowering über die Betriebsführung bis zu Direktvermarktung und dem Kauf von Anlagen.

Second Life
Im Mittelpunkt standen Lösungen für Windparks, die ab 2021 keine Vergütung mehr aus dem EEG erhalten. Nach Ablauf der Vergütung kommen auf Eigentümer wirtschaftliche und technische Risiken zu. Für Eigentümer von Windparks bietet ENGIE das zum jeweiligen Risikoprofil passende Produkt an: vom Marktzugang über langfristige Lieferverträge bis zum (Teil-)Kauf von Anlagen.



Die Messe war ein guter Start, um mit potentiellen Kunden und Partnern ins Gespräch zu kommen.

Die nächste Windmesse findet von 22. – 25. September 2020 in Hamburg statt. Auch dort werden ENGIE und TEVARO wieder vertreten sein.